Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 15. September 2017, 18:53

Algenpest im 60L Nanoriff

Problemanfrage

1. 60l Dennerle Marinus, Standzeit ca. 1 Jahr, Tunze 9001 Abschäumer, 3in1 Circulator (ohne Schwamm) Maxspect R420R LED


2. Wasserwechsel 10% / Woche // Dest. Wasser // Tropic Marin pro Meersalz


3. Aktuelle Wasserwerte:

Dichte/ Salinität: 1,023

No2: 0,025

No3: < 0,5

Po4: < 0,02

KH: 6

PH: 7,8


Werte mit Mutireferenz geprüft: NEIN

Welche Tests (Hersteller) werden benutzt? JBL Marine Testkoffer


4.Verwendung von Adsorber, Aktivkohle; Spurenelementen, Additive etc sonstige Zugaben: Seit gestern Aktivkohle im Becken, da die Schnecken immer wieder umkippen


5. Beschreibung des Problems und was wurde bis jetzt gemacht ? Seit Tagen sehr starken Algenbefall. Die Scheiben werden mit dem Reiniger von Algenbelägen befreit und nach ca 30Min ist alles wieder total veralgt. Die Schnecken bewegen sich kaum noch. Auf dem Lebendgestein sammeln sich Luftblasen, die an den Algen festzukleben scheinen.


6. Bodengrund: Körnung und Schichthöhe ? SAND 1,0 // Schichthöhe ca 4cm


7. Künstliche Filtermaterialen im EInsatz ? (Schaumstoff, Röhren, Watte, Biobälle etc) Nein


8. Lebendgestein: Wieviel Kg bei wieviel Liter ? Totes Riffgestein: Gereinigt ? Herkunft und Art des Gesteins ? Ca 7 KG bei 60L Becken

2

Freitag, 15. September 2017, 18:59

Sorry allerseits ich war eben beim einstellen etwas irritiert von dem vorgefertigten Text, dass ich das Intro total vergessen habe.

Ich wünsche einen schönen guten Abend,

ich habe seit Tagen ein echtes Problem. Leider habe ich kein Mikroskop um festzustellen, um welche Algen es sich handelt.

Die Werte und Eckdaten zum Becken findet Ihr im Text oben.

Würde mich sehr freuen, wenn jemand eine Idee oder Tips für mich hat.

Vielenn Dank und beste Grüße aus Berlin
»FabiUs« hat folgende Dateien angehängt:

3

Dienstag, 31. Oktober 2017, 15:15

Plage langsam in den Griff bekommen

Hallo Ihr lieben,

ich wolte diejenigen von Euch, die vielleicht ebenfalls ein Algenproblem bzw. ein Problem mit Cyanobakterien haben darüber informieren, wie ich die Plage langsam in den Griff bekomme.

1. Ich habe mit beim Händler meines Vertrauens 10 Nadelschnecken besorgt. Diese fressen fleissig Algen und machen auch vor Cyanos nicht halt!

2. Mikrobe Lift Special Blend und Nite out abwechselnd verwenden (Special Blend tagsüber und Nite out.... wie der Name vermuten lässt, nachts)

3. Beläge bei jedem Wasserwechsel absaugen.

Hinzu kommt, dass ich einen Silikattest gemacht habe (1x destilliertes Wasser pur // 1x destilliertes Wasser gesalzen // 1x Wasser aus dem Aquarium) mit dem erschrechenden Ergebnis,
dass bereits das destillierte Wasser einen Wert von über 1,2 aufweist.

Ich verwendete lange Zeit das Wasser von Klax (REWE, Mäc Geiz...) und wechselte nun zu EDEKA's gut und günstig.
Bei diesem ist der Silikatwert n.n.

Allen, die wie ich ebenfalls destilliertes Wasser verwenden gebe ich folgenden Tip mit.

Achtet bitte bei der Auswahl des Wassers auf die Information:

Entmineralisiert nach DIN 43530 und VDE0510.

Viel Glück und beste Grüße aus Berlin

Counter:

Hits heute: 103 | Hits gestern: 1 040 | Hits Tagesrekord: 61 158 | Hits gesamt: 8 776 882


Nutzungsbasierte Online-Werbung

Auf dieser Site werben


Visitor Map
Create your own visitor map!