You are not logged in.

Dear visitor, welcome to nanoriff.info Community. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Knurrhahn

Beginner

  • "Knurrhahn" started this thread

Posts: 1

Location: CH-Dielsdorf

  • Send private message

1

Monday, April 11th 2011, 10:24pm

Sera Marine Cube 130 optimal pflegen...

Hoi...

...ich hatte mal ein Meerwasserbecken mit grob 600L. Dieses hatte ich damals komplett übernommen und komplett umgezogen. Es lief trotz teilweiser schlechter Pflege eigentlich immer sehr gut. Aus Zeitmangel kam es dann weg. Allein schon das Wasserwechseln hat uns genervt. Aber ich habe ja auch, wenn ich gewechselt habe, so ca. 100L gewechselt. Das ist natürlich ein grosser Aufwand gewesen.
Vor 2 Wochen haben wir gebrauchtes einjähriges Sera Marine Biotope 130 gesehen. Mit Fischen, Korallen, Büchern, allem drum und dran und haben zugeschlagen. Das Becken wurde komplett umgezogen, eingerichtet und läuft bisher ohne Ausfälle seit 1 Woche.

Wunderbar...endlich wieder ein kleines Riff in der Wohnung. Hurra!

Becken:

•Meerwasseraquarium (Gesamtvolumen inklusive Filter: 130 Liter)
•4-Kammer-Innenfilter mit
mechanischer Filterung über 2 Filterschwämme
Proteinskimmer PS 130
biologischer Filterung über 2 Liter hocheffektives sera siporax mit 540 m² Filterfläche
UV-Klärer 5 W
•Aquarienheizer 100 W
•Strömungspumpe STP 1000
•innovative Aquarienabdeckung mit variabler Schiebe-, Hebe- und Fixierungstechnik, sowie einer separaten Futterklappe
•Beleuchtung: 2x T5 - PL-24W Leuchtmitteln für aktinisch-blaues Licht und farbneutrales Tageslicht
•2 Ventilatoren zur Kühlung

Maße: B 51 cm x H 66,5 cm x T 57 cm

Besatz:

Korallen: Hammerkoralle, zwei verschiedene Scheibenanemonen, Kupferanemone, Lederkoralle, 2 verschiedene Krustenanemonen.

Fische usw.:

Pärchen Ocellaris, Ecsenius bicolor - zweifarbiger Schleimfisch, Stonogobiops nematodes - Lanzen-Symbiosegrundel, Pfaffenhut-Seeigel, 2 Lysmata wurdemanni - Wurdemanns Garnele, 2 grabende Seesterne, Sabellastarte indica - Indo-Pazifischer Röhrenwurm
irgendwelche Einsiedler, Schnecken, usw.

Fragen:

Da ich das Becken jertzt optimal Pflegen möchte, würde ich Euch um gute Tipps bitten:

Wie oft und wieviel würdet Ihr Wasser wechseln?
Ich habe jetzt erstmal alle 5 Tage ca. 20L gewechselt. Das war easy, überschaubar und schnell gemacht.

Ist ein Abschäumer zwingend? Wenn ja, habt Ihr Empfehlungen?
Es ist noch der originale AS drin. Ein Sera PS130. Der taugt glaub ich nix und ist schwer einzustellen. Zudem ist er laut. Solltet Ihr der Meinung sein, dass ein AS zwingend ist, könnt Ihr mir einen empfehlen, der in den Schacht passt? Wie oft und wieviel Wasser müsste man wechseln, um auf den AS denn wirklich verzichten zu können?

Wie würdet Iht die Kohlefilterung machen? Wieviel? Wie oft wechseln?
Jetzt ist glaub ich ein Säckchen drinnen. Wie ich das beim damaligen Becken gemacht hab weiss ich nicht mehr!

Wie, wieviel und welche Spurenelemente würdet Ihr dosieren?Hier wäre ich wirklich für Tipps dankbar. Damals habe ich immer je nach Lust und Laune mal dies und das an Spurenelementen zugegeben. Mir schwebt ein Plan vor, an den ich mich halten will, z.B. einmal wöchentlich das und das und so weiter.
Habe mal was von dem Sera Components 1-7 System gehört. Taugt das was? Hier der Link dazu:
http://press.sera.de/fileadmin/images/ne...1-7_Tabelle.pdf

Wie siehts aus mit Silikat- und Phosphatabsorbern?. Wieviel und wie oft wechseln?
Bis jetzt ist nix drin.

Hab ich noch was vergessen im Bezug auf Wasserqualität?

Ich denke Ihr versteht meine Fragen. Da ja alles kleiner und überschaubarer ist, sollte sich der zeitliche und finanzielle Aufwand ja in Grenzen halten lassen...um das optimale Ergebnis für die Bewohner zu bekommen!!!

Danke schonmal...

Gruss, Markus

nuhni

Intermediate

Posts: 217

Location: 34286

Occupation: Operator & Programmierer

  • Send private message

2

Tuesday, April 12th 2011, 5:24pm

Hallo,

Abschäumer muß sein, wenn Du Tiere die gefüttert werden, drin hast.
Ich empfehle Dir für dieses Becken den Aqua Medic Midiflotor, den haben schon viele, die so ein Becken haben, verbaut.
Wasserwechsel mache ich bei meinem Red Sea Max 130 nur noch alle 2 Wochen 10 Liter, läuft super.
Dosieren und Adsorber einsetzen solltest Du nur wenn es nötig ist.
Also Wasserwerte im Auge behalten und gegebenenfalls reagieren.
Ich mußte bis jetzt noch nichts Dosieren.
Ich filtere ab und zu für 1 bis 2 Tage über Filterwatte, um Schwebteilchen auß dem Wasser zu bekommen.
Adsorber mußte ich erst einmal einsetzen um den Phosphatwert zu senken, habe ich aber ewig nicht mehr gemacht.
Ich habe gute erfahrungen mit Tropic Marin Pro Reef Salz gemacht.
Wie sieht es mit der Beleuchtung in Deinem Becken aus?
Hast Du noch die 2 x 24Watt T5 PL drin?
Die sind für diese Beckengröße schon etwas schwach, mehr freude bekommst Du, wenn Du 2 Suna Eco 500 mit rein tust, dann hast Du richtig schönes Licht, und die Tiere werden es Dir danken.
Viele Grüsse
Marcus

130L RedSea Max (Mäxchen)

Counter:

Hits today: 2,768 | Hits yesterday: 2,797 | Hits record: 61,158 | Hits total: 5,525,858


Nutzungsbasierte Online-Werbung

Auf dieser Site werben


Visitor Map
Create your own visitor map!