Sie sind nicht angemeldet.

ghost

Fortgeschrittener

  • »ghost« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Wohnort: 33758

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Montag, 20. März 2017, 16:19

Planung 10L Nano

Hallo liebe Forengemeinde,

ich plane derzeit ein 10L Nano-Aquarium, bin aber leider ein wenig aus der Materie raus (ich hatte vor einigen Jahren mehrere Meerwasser-Aquarien zwischen 7 und 90L).
Idee für ein Setup:

- 10L Dennerle Nano Cube
- kleiner Heizer
- EHEIM compact 300 ODER Aquaclear 50 + Impeller-Mod als Refugium und Strömungspumpe ODER EHEIM LiBERTY 75
- EHEIM Power LED daylight & actinic blue

Da ich keine Lust auf Dosieren á la Triton o.ä. habe (lief damals nicht optimal), habe ich überlegt einfach jede Woche oder spätestens alle 2 Wochen einen Komplett-Wasserwechsel zu machen, man erspart sich die ganzen Messungen und man hat vermutlich keinen Stress mit Phosphat / Nitrat.

Hat jemand eine Meinung dazu und kann mir einen Tipp für einen kleinen Heizer geben? Was haltet ihr für sinnvoller, die EHEIM compact oder einen HangOn?
Bei der LED hatte ich auch überlegt, nur die EHEIM actinic blue zu nehmen, allerdings habe ich jetzt in mehreren Quellen (u.a. hier: http://www.sangokai.org/fileupload/SANGO…gen_v3_2016.pdf) gelesen, dass eine zu starke blaue Beleuchtung zu Strahlungsstress führt.
Ich hatte früher mal die kleinen Zetlight Mini über dem 7L Becken, das ging das erste halbe - dreiviertel Jahr super, danach haben die massiv nachgelassen. Ich habe die Hoffnung, dass das bei den EHEIM LEDs nicht passiert.

Über Kommentare und Anregungen würde ich mich freuen!

Viele Grüße,
Rüdiger
Viele Grüße,
Rüdiger

Beiträge: 1 300

Wohnort: Dortmund

Beruf: Verlagskaufmann

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. März 2017, 20:03

Hi Rüdiger,

da kann ich glatt etwas zu sagen, habe ich fast alles in Verwendung. :D

Ich persönlich würde statt des Dennerle einen Blau Cubic 10 l bevorzugen. Der übliche Grünstich ist hierbei kaum vorhanden
und das Glas ist deutlich klarer. Als Heizer kann ich Dir den Aquarium Systems "Newattino Plus" ans Herz legen, 2 von denen
leisten bei mir seit ca. 2 Jahren einwandfrei ihren Dienst. Sind unzerbrechlich, komplett schwarz und dezent und auf 25 Grad
voreingestellt. Als Pumpe könnte man neben der Eheim 300 auch auf die Tunze Universalpumpe Mini zurückgreifen.
Die ist ebenfalls komplett schwarz ( wenn man den Aufkleber entfernt ) und optisch in meinen Augen etwas ansprechender.

Unter der Eheim Power LED daylight & actinic blue wächst Milka bei mir wie Unkraut und zeigt ein super Polypenbild mit
ausgeprägter Violettfärbung. Auch Hystrix hält sich darunter hervorragend. Die Power LED ist optisch bereits extrem
violett-lastig, so dass man abgesehen vom Strahlungsstress ohnehin von der reinen actinic blue abraten muss.
Einen 10 l Cube leuchtet sie nahezu Ideal aus, allerdings natürlich ohne technische Spielereien.

Aqua Clear oder Liberty lassen natürlich die Technik im großen und ganzen aus dem Nano verschwinden und bieten
dann Möglichkeiten, auch mal Aktivkohle oder 'nen kleinen AS einzusetzen. Ist in meinen Augen aber überflüssig, da wie
Du schon selbst sagst, Wasserwechsel in der Regel völlig ausreichend sind und bei 10 l ja auch nicht besonders aufwändig.

Bei den Memberbecken geistert übrigens noch mein Thread "Mein Blau Cubic 20 l Mini Riffchen" herum, da kannst Du die
Eheim live sehen und auch das Wachstum der Korallen begutachten. :lupe:

Gruß Frank
Nanos : Blau Cubic 20 l, 90 l, Long Reef Optiwhite 110x35x35

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Frank 147« (20. März 2017, 20:23)


Beiträge: 1 300

Wohnort: Dortmund

Beruf: Verlagskaufmann

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. März 2017, 20:43

Upps, hab' da gerade selber mal wieder reingeschaut, die Eheim Power LED läuft tatsächlich schon mehr als 3 Jahre...
Einen gravierenden optischen Leistungsabfall, auf den die Korallen reagieren, komnte ich bei 10 Stunden Beleuchtungsdauer bisher nicht feststellen.
Davon, daß die LED im Laufe der Zeit an Leistung verliert, sollte man allerdings schon ausgehen, auch wenn's das Auge vielleicht nicht so
wahrnimmt. Läßt sich aber messtechnisch belegen.

Gruß Frank
Nanos : Blau Cubic 20 l, 90 l, Long Reef Optiwhite 110x35x35

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frank 147« (20. März 2017, 21:04)


ghost

Fortgeschrittener

  • »ghost« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Wohnort: 33758

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. März 2017, 11:30

Hallo Frank,

vielen Dank für diesen ausführlichen und informativen Post!
Das hat mir mehr geholfen als 10h googlen ;)

Kippst du noch irgendwelche Mittelchen rein oder machst du einfach stumpf jede Woche einen Komplettwasserwechsel?
Hast du beim Newattino Plus andere Saugfüßchen angebracht (z.B. aus Silikon)? Ich hatte mal so einen ähnlichen Heizer, da ist aber irgendwann das Gummi durchgegammelt und das war zum einen eine riesen Sauerei und zum anderen sind mir da alle Garnelen gestorben, weil das Gummi der Füßchen nicht salzwasserfest war und dann Giftstoffe an das Wasser abgegeben hat.

Hast du die EHEIM / Tunze Pumpe auf maximale Leistung eingestellt?

Viele Grüße und vielen Dank für die Tipps,
Rüdiger
Viele Grüße,
Rüdiger

Werbung

unregistriert

Werbung


Zu hohe Stromkosten fürs Aquarium? Hier Strompreise vergleichen ...

Alles für die Aquaristik

Beiträge: 1 300

Wohnort: Dortmund

Beruf: Verlagskaufmann

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. März 2017, 15:45

Mahlzeit,

das Becken hat durch das gute Wachstum der Korallen einen hohen KH und Ca Verbrauch. In den ersten Monaten habe ich
noch WW von wöchentlich 2 Litern gemacht. Das hat anfangs noch funktioniert. NO3 und PO4 waren auch immer relativ gering,
so daß WW nicht wirklich zwingend waren, um diese Werte zu senken. Es ging eigentlich immer nur darum, verbrauchte Mineralien
und Spurenelemente zu ersetzen.
Irgendwann stieg der Verbrauch, so daß ich ihn über WW nicht mehr ausgleichen konnte und größere WW waren mir zu
aufwändig. Ich habe mich dann für das "All for Reef" von Tropic Marin entschieden, das ich mit einer kleinen Spritze zudosiere.
Bei den paar ml täglich reicht eine 500 ml Flasche bei mir ca. 4 Monate und ist die deutlich benutzerfreundlichere Variante. :D

WW gibt's jetzt nur noch alle 2 Wochen und dann immer noch die 2 Liter, um auch mal Stoffe zuzuführen, die nicht im
All for Reef enthalten sind. Von 100 % Wasserwechsel muß ich aus eigener Erfahrung allerdings abraten, das hat bei meinen
Versuchen zu herben Schäden bis zu Verlusten an SPS geführt. Dann würde ich eher 2 kleinere WW wöchentlich machen, da
wären wir dann allerdings wieder bei der Bequemlichkeit und dem All for Reef...

Die Saugnäpfe sind bis heute einwandfrei. Allerdings werden auch sie mit der Zeit härter und halten dann schlechter.
Bei mir ist der Newattino direkt hinter dem Riffaufbau angebracht, so daß er gegen den Aufbau gedrückt wird, wenn sie
sich lösen.

Bei 10 l wirst Du die Pumpe sogar drosseln können bzw. müssen.

Gruß Frank
Nanos : Blau Cubic 20 l, 90 l, Long Reef Optiwhite 110x35x35

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Frank 147« (21. März 2017, 16:04)


Beiträge: 1 300

Wohnort: Dortmund

Beruf: Verlagskaufmann

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 21. März 2017, 16:37

Es fehlt dann allerdings immer noch eine Oberflächenabsaugung, so daß sich eine unschöne Kahmhaut auf der Wasseroberfläche
bilden wird. Vielleicht solltest Du den Eheim Skim 350 ins Auge fassen. Das ist quasi eine gepimpte Eheim compact 300.
Wirkt in 10 Litern allerdings etwas kompakt und erfordert etwas mehr Kreativität beim Verstecken. :D

Gruß Frank
Nanos : Blau Cubic 20 l, 90 l, Long Reef Optiwhite 110x35x35

ghost

Fortgeschrittener

  • »ghost« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Wohnort: 33758

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. März 2017, 09:55

Oder man greift doch wieder zum HangOn, da hätte man ja direkt die Probleme mit dem Sauerstoffeintrag + Kahmhaut gelöst und zusätzlich gut Strömung im Becken + Platz für Technik und Adsorber.
Allerdings habe ich keine Ahnung, ob Korallen es mögen, wenn die Strömung von oben kommt.
Viele Grüße,
Rüdiger

ghost

Fortgeschrittener

  • »ghost« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Wohnort: 33758

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. März 2017, 11:06

ODER ich mache es ähnlich wie du, nutze einen Eheim Aussenfilter eXperience 150, dann habe ich noch ein wenig mehr Volumen und kann gleichzeitig Oberfläche + Tiefenwasser absaugen, außerdem kann man den Heizer in den Filter reinpacken, soweit ich weiß. Zusätzlicher Bonus: man kann Aktivkohle, Zeolith usw reinpacken und er soll extrem leise sein.
Viele Grüße,
Rüdiger

Beiträge: 1 300

Wohnort: Dortmund

Beruf: Verlagskaufmann

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. März 2017, 21:59

N'abend Rüdiger,

gerade bei kleinen Nanos ist ein kleiner, dem Aqua angepasster Außenfilter in meinen Augen die optisch ansprechendste Lösung.
Mein kürzlich aufgelöster 30 l Cubic lief seit 2011 mit einem Eheim Aussenfilter und wurde nur mit einem Aqua Medic Sun Spot
mit 12 Watt beleuchtet. Null Probleme. Beim 20 l Cubic sieht's nicht anders aus. Wenn man auf Filterschwämme verzichtet und
nur über z.B. Siporax filtert, passt das. Ich habe eher stets mit zu niedrigen bzw. nicht nachweisbaren Nährstoffwerten zu kämpfen
gehabt, so daß ich Nitrat schon zudosieren musste. Das Siporax bietet ähnlich wie poröses Lebendgestein jede Menge Siedlungsfläche
für Bakterien. Ich habe die Menge an Siporax auch einige Male heruntergesetzt bis das ungefähr passte. Vierteljährliche Reinigung
des Filters war immer ausreichend. Daß Aussenfilter nicht geeignet sind, halte ich daher für ein Gerücht von Leuten, die es nie
selbst langfristig ausprobiert haben oder den Filter einfach mit den falschen Filtermedien bestückt hatten.
Ich kann nur sagen, daß es bei mir seit Jahren einwandfrei funktioniert und auch auf einen Abschäumer gänzlich verzichtet werden
kann.

Und ja, leise sind die letzten Modellreihen der letzten Jahre wirklich. Gibt ja auch noch ältere, kleinere und preiswertere Modelle,
die in Frage kommen. Dezenter Newattino im Becken ist jetzt ja nicht das größte Übel.

Gruß Frank
Nanos : Blau Cubic 20 l, 90 l, Long Reef Optiwhite 110x35x35

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Frank 147« (22. März 2017, 22:12)


Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 625 | Hits gestern: 1 096 | Hits Tagesrekord: 61 158 | Hits gesamt: 8 511 142


Nutzungsbasierte Online-Werbung

Auf dieser Site werben


Visitor Map
Create your own visitor map!